AKTUELL

Einsame Spitze

«Einsame Spitze» von Bergtheater

 

Kurztext

Ein abschüssiges Stück oberhalb der Waldgrenze.

 

Duri und Hitsch: Kletterfreunde in Jugendtagen. Jeder ging dann seiner Wege, der eine als Single und Naturbüroleiter, der andere als Family-Man mit Mountaintrek-Firma. Kurz vor ihrem Fünfzigsten wollen sie es noch einmal wissen: Ausgerechnet die heftige Alpinroute Paradise now soll es sein, darunter machen sie es nicht.

Sie hocken zu zweit alleine in einer SAC-Hütte, es ist der Abend vor der Tour. Sie reden (und trinken), was das Zeug hält, und immer mehr auch schmerzhaft darüber hinaus. Es läuft auf eine schonungslose Bestandesaufnahme ihres Lebens hinaus – die Bergtour als point of no return.

Heers Text ist ein Sprachgebirge, eine Wortkaskade, surrendes Urgestein –

kurz: brüllendes Edelweiss! >> Fortsetzung