AKTUELL

Einsame Spitze

«Einsame Spitze» von Bergtheater

Ein abschüssiges Stück oberhalb der Waldgrenze.

Duri und Hitsch: Kletterfreunde in Jugendtagen. Jeder ging dann seiner Wege, der eine als Single und Naturbüroleiter, der andere als Family-Man mit Mountaintrek-Firma. Kurz vor ihrem Fünfzigsten wollen sie es noch einmal wissen: Ausgerechnet die heftige Alpinroute Paradise now soll es sein, darunter machen sie es nicht.

Sie hocken zu zweit alleine in einer SAC-Hütte, es ist der Abend vor der Tour. Sie reden (und trinken), was das Zeug hält, und immer mehr auch schmerzhaft darüber hinaus. Es läuft auf eine schonungslose Bestandesaufnahme ihres Lebens hinaus – die Bergtour als point of no return.

Heers Text ist ein Sprachgebirge, eine Wortkaskade, surrendes Urgestein – kurz: brüllendes Edelweiss!

Bald einmal lauscht man sehr aufmerksam hin, fischt Nuancen auf, spürt Dramatik, Hilflosigkeit, Wehmut, Hang zum Versagen, Resignation hinter scheinbar so starken, soliden Fassaden. Selbst der Gipfel, die Spitze des Erfolgs, ist brüchig, steinschlaggefährdet.
glarus24.ch, Peter Meier

Nächste Aufführung:

Ringelspitzhütte, Tamins GR
So, 14. Aug. 2016, 13:00 Uhr
(Schlechtwetter-Ersatzort unter www.ringelspitz.ch)

>> weitere Spieldaten u.a.

Trailer «Einsame Spitze»
 


«Ein Russ im Bergell»
So, 7. August, ca. 14.00 Calandahütte SAC
Sa, 24. September (mit Abendessen) Hotel Ucliva www.ucliva.ch Waltensburg
Do, 4. Mai 2017 Bugbachkeller Zug.